Sieg bei der 10. Auflage der Sudety MTB Challenge in Polen

Text von der Vaude Seite

Mit dem Sieg beim ältesten und prestigeträchtigesten Mountainbike Etappenrennen in Mitteleuropa, der Sudety MTB Challenge,  konnte Sönke Wegner sich einen Traum erfüllen und ein herausragendes Resultat für das noch junge WOMB-Team einfahren. Den Grundstein legte Sönke durch fünf Podiumsplatzierungen auf sechs Etappen, die er aufgrund des technisch hohen Anspruchs auf seinem BMC FS01 mit Continental Protection-Reifen und speziell für diese Anforderungen konzipierten Tune Laufrädern zurücklegte.

Überwiegend auf Trails ging es in sechs Tagen 260 Kilometer und 11012 Höhenmeter durch das polnisch-tschechische Grenzgebirge. Für die 380 Teilnehmer kamen erschwerend der häufige Niederschlag und die so um einiges härter zu fahrende Strecke hinzu. Im international stark besetzten Feld konnte Sönke sich gegen den Freiburger Benjamin Joerges (BQ Cycles) und den Dänen Kasper Overgaard (Team WeBike) durchsetzen.

„Die Sudeten sind ein wunderschönes Mittelgebirge. Bereits 2013 konnte ich mit dem dritten Platz glänzen. Aber dieses Jahr freue ich mich besonders. Ich habe mich speziell auf dieses Rennen vorbereitet. Ich wollte gut fahren. Die Konkurrenz war 2014 stärker und brachte mich bis zum letzten Kilometer ans Limit. Außerdem schaffte ich es defektfrei und ohne Sturz eine gute Basis zu legen.“ freut sich Sönke im Ziel.

Dass Sönke eine gute Vorbereitung hatte, zeigten die Resultate der vergangenen Wochen. So beendete er, nur wenige Tage vor dem Start in Polen, auf dem 15. Platz die Deutsche Meisterschaft im Cross Country in Bad Säckingen. Sönkes nächste Eckpfeiler der Saison sind das Grand Raid (125km 50000hm), die Marathon DM und das Etappenrennen Swiss Epic.

Wir gratulieren, weiter so!