Trans Germany 2010 von Garmisch nach Bregenz

4 Tage 286 Kilometer 7212 Höhenmeter
…liegen hinter mir! Um es mal kurz zu fassen: Kälte, Schweiß, Wasser, Hitze und Asphalt. Die Craft Trans Germany 2010 hatte eine weltklasse Besetzung und mit dem Marathon Weltmeister Christoph Sauser keinen Unbekannten am Ende der vier Etappen auf dem ersten Platz. Gekennzeichnet durch Wetterextreme kämpften sich 1200 Teilnehmer über vier Etappen von Garmisch nach Bregenz. Die ersten beiden Etappen wurden durch sinnflutartige Regenmassen (ergänzend in Form von Pfützen und Bächen) unterstützt.
Mir persönlich machte das Regenwetter nicht so viel aus und so fing bei mir das große Leiden bei der 3. Etappe mit Hitze und steilen Rampen mit bis zu 26% Steigung an. Die Schlussetappe, vorwiegend auf Asphalt, war mit einem Schnitt von fast 31 km/h extrem schnell. Ich beendete die Trans Germany auf einem guten 43. Platz. Dieses Rennen wird meine Leistung für den Black Forest Ultra Bike Marathon in zwei Wochen sicherlich noch etwas pushen. Ein Dank geht noch an Benny und Patrick von Rothaus Cube für den Localsupport!